ein japanischer Christ

 

„Die Kirche wurde von meinen Großeltern gegründet. Anfangs war es nicht leicht für sie, es gibt nur wenige Christen in Japan. Die meisten Leute hier sind nicht sehr religiös. Sie gehen mal zu einem Tempel oder Schrein, aber das ist alles. Mir bedeutet der Glaube viel. Dazu gehört auch die Musik. Meine Mutter spielt die Orgel hier in unserer Kirche. Früher hatten wir auch eine Sprachschule, denn mit Sprachen kann man die Menschen verbinden. Aber seit so viele übers Internet unterrichten, mussten wir die Schule schließen.“

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.